Millionengewinn zahlt für Sünden der Ehefrau

Ein Spielautomatenspieler konnte sich über einen Gewinn von 5,7 Millionen Dollar im Casino freuen und gleichzeitig mit einem Teil des Gewinns die Schulden seiner Frau aus einem Betrug vor fünf Jahren bezahlen.

Ein Spielautomatenspieler konnte sich über einen Gewinn von 5,7 Millionen Dollar im Casino freuen und gleichzeitig mit einem Teil des Gewinns die Schulden seiner Frau aus einem Betrug vor fünf Jahren bezahlen.

Jeder hat einige Pläne, wenn es um mögliche große Casinogewinne geht, leider kommen die meisten nicht dazu sich diese Träume zu erfüllen. Ein glücklicher Casinobesucher konnte am Spielautomaten 5,7 Millionen Dollar gewinnen und die kann er gut gebrauchen. Er musste Schulden bezahlen, die aufgrund eines Diebstahls seiner Frau vor etwa fünf Jahren entstanden. Die 361.184$ sind allerdings hinsichtlich seines Gewinns von mehreren Millionen eigentlich eher Kleingeld.

Kimberly Lemke wurde erst vor kurzem entlassen, nachdem sie drei Jahre hinter Gitter verbrachte. Die Ehefrau des Gewinners hatte drei ältere Menschen über einen Zeitraum von mehreren Jahren um fast 370.000$ betrogen. Der Staatsanwalt Tom Horne erklärte, dass sie alte Menschen pflegte und so Zugang zu deren Konten hatte und so nahm sie sich das Geld. Darüber hinaus brachte sie unter Vortäuschen falscher Tatsachen die Ehemänner der Frauen dazu ihr 100.000$ zu geben.

Während ihrer siebenjährigen Bewährungszeit spielte ihr arbeitsloser Ehemann, auch ehemaliger Strafgefangener Gerald Phillips Jr in einem Casino und dies erwies sich als Glücksfall für das Paar. Der 51-Jährige spielte am Freitag, den 13. April mit 200$, die er von einer Steuerrückzahlung seiner Frau erhielt im Casino Arizona in der Nähe von Scottsdale. Dort setzte er das Geld gut ein und gewann einen Jackpot in Höhe von mehreren Millionen Dollar. Dieser Glücksfall kann dem Paar jetzt wohl einige Steine aus dem Weg räumen.

Gleich nachdem der Gewinn bekannt wurde, meldete sich die Tochter eines der Opfer seiner Frau, das sie Kimberly Lemkes Name erkannt hatte. Diese musste daraufhin eine Wiedergutmachung bezahlen, die laut dem Staatsanwalt Tom Horne bereits bezahlt wurden.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino tracker All rights reserved.